Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte

mit dem Webern Symphonie Orchester im Schlosstheater Schönbrunn


21. – 25. März 2018

Studierende des Instituts für Gesang und Musiktheater präsentierten Mozarts "Zauberflöte" mit dem Webern Symphonie Orchester im Schlosstheater Schönbrunn.

Die Vorstellung am 21. März wurde live gestreamed und kann hier im Nachhinein on demand angesehen werden.


Besetzung
 

  • Musikalische Leitung: Peter Marschik
  • Inszenierung: Beverly Blankenship
  • Bühnenbild und Lichtdesign: Erich Uiberlacker
  • Kostüme: Gertrude Rindler-Schantl
     
  • Webern Symphonie Orchester
  • Chor des Institutes für Gesang und Musiktheater
     
  • Tamino: David Jagodic
  • Pamina: Minami Matsubara
  • Papageno: Klemen Adamlje
  • Papagena: Marina Margaritta Auer
  • Sarastro: Petro-Pavlo Tkalenko
  • Königin der Nacht: Vanessa Lisa Waldhart
  • 1. Dame: Svenja-Isabella Kallweit
  • 2. Dame: Andreea Cojoc
  • 3. Dame: Patricia Caroline Nolz
  • 1. Knabe: Klara Johanna Wallroth
  • 2. Knabe: Verena Kronbichler
  • 3. Knabe: Tanja Elisa Glinsner
  • Sprecher: Alexander Grassauer
  • Monostatos: Gyrðir Viktorsson
  • 1. Geharnischter: Quentin Desgeorges
  • 2. Geharnischter: Younghoon Yoon
  • Drei Sklavinnen: Marie-Sophie Janke, Miriam Kutrowatz, Tabea Mitterbauer
     



Über die Zauberflöte


Wir sehen die Geschichte der Zauberflöte durch die Träume und die Fantasie Paminas. Teils Sehnsuchtstraum, teils Albtraum, teils waches Erleben. In Pamina vereinen sich die bekriegenden Welten der Männer und Frauen in unserer Geschichte. Wir sehen viele Paminas, viele Taminos, auf der Suche nach dem Sinn des Lebens. Manche scheitern, manche werden geopfert, manche suchen immer weiter. Unsere Pamina, unser Tamino überwinden alle Gefahren und stolpern angeschlagen, aber zuversichtlich, in ihre Zukunft.


Fotos von der Aufführung: