4. Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb 2019 - Preisträgerwerke

Preisträgerwerke


4. – 7. Februar 2019

Der Mauricio Kagel Kompositionswettbewerb fand 2019 bereits zum vierten Mal statt. Aus 151 Stücken, die aus 38 Ländern eingereicht wurden, nominierte eine hochkarätig besetzte Jury die Stücke für das Finale, die im Rahmen der Wiener Tage der zeitgenössischen Klaviermusik von Studierenden zur Aufführung gebracht und öffentlich diskutiert wurden.


Preisträger:
 

  • 1. Preis: Ayaz Gambarli (Aserbaidschan)
    für sein Werk "Mirage"
     
  • 3. Preis: Dimitris Maronidis (Griechenland)
    für sein Werk "4 (Hommage) Études"


Weitere Informationen:

Ayaz Gambarli: Mirage (1. Preis)
Mirage

Anja Maurer

 

Dimitris Maronidis: 4 (Hommage) Études (3. Preis)
I. (Hommage à Helmut Lachenmann)

II. (Hommage à György Ligeti)

III. (Hommage à Steve Reich)

IV. (Hommage à Gundega Šmite)

Tobias Weiß

 

Ignacio Brasa Gutiérrez: Tacto (lobende Anerkennung)
I. Walking on dry leaves (Auf trockenem Laub)

II. On the ice (Auf dem Eis)

III. Passacaglia below stalactites (Passacaglia unter Stalaktiten)

IV. Barefoot on a stony river bed (Barfuß auf Flusssteinen)

V. Under shooting stars (Nächtlich unter Sternschnuppen)

VI. On the seashore (Am Meeresstrand)

Daria Kovaleva

 

Jens Klimek: Die Planeten (lobende Anerkennung)
1. Merkur – der Rastlose

2. Venus – die Schimmernde

3. Erde – die Verdammte

4. Mars – der rote Militant

5. Jupiter – der Stürmische

6. Saturn – der Anmutige

7. Uranus – der Väterliche

8. Neptun – der Eisige

9. Pluto – der Ausgestoßene

Christoph Dietler

 

Stephan Lewandowski: Geheimnisvolle Kurzgeschichte in 4 Abschnitten (lobende Anerkennung)
I. Allegro inquieto – Poco meno mosso

II. Calmo, ma con moto

III. Agitato

IV. Lento

Ying Ying Zhou