Webern Symphonie Orchester dirigiert von Christoph von Dohnányi


im Großen Saal des Musikvereins


Christoph von Dohnanyi
Foto: Christoph von Dohnányi ©Fotostudio Heinrich


Am 20. April 2018 dirigierte Christoph von Dohnányi das Webern Symphonie Orchester im Großen Saal des Musikvereins. Die mdw übertrug das Konzert per Livestream in der mdwMediathek.

Für das jährliche Festkonzert des Webern Symphonie Orchester im Goldenen Saal des Musikvereins konnte dieses Jahr Christoph von Dohnányi gewonnen werden. Als Chefdirigent von exzellenten Orchestern wie dem Philharmonia Orchestra, Cleveland Orchestra, WDR Sinfonieorchester Köln, NDR Sinfonieorchester und Orchestre de Paris sowie als zentrale Figur der Opern in Frankfurt und Hamburg setzte er neue Maßstäbe. Neben diesen Tätigkeiten war ihm die Arbeit mit jungen MusikerInnen immer ein wichtiges Anliegen.

Vor Schumanns vierter Symphonie in der von ihm selbst revidierten Fassung von 1851 und der pastoralen 2. Symphonie von Brahms, die 1877 eben im Großen Musikvereinssaal uraufgeführt wurde, erklang "The Unanswered Question" des Amerikaners Charles Ives.


Programm
 

  • Charles Ives: The Unanswered Question
     
  • Robert Schumann: Symphonie Nr. 4 in d-Moll, op. 120
     
  • Johannes Brahms: Symphonie Nr. 2 in d-Dur, op. 73